Super schnelle vegane Quesadillas mit Kartoffeln

Vegane Quesadillas

Heute morgen gibt es gleich zwei neue Rezepte von mir! Gerade eben habe ich noch ein super leckeres Rezept zu meiner Kürbissuppe mit süß-sauer karamellisierten Äpfeln hochgeladen. Und jetzt folgt noch ein ganz schnelles und einfaches Rezept zu veganen Quesadillas.

Quesadillas sind eine ganz typisch mexikanische Speise, die in erster Linie auf folgenden Zutaten beruht: Tortillas und Käse (spanisch „queso“). Diese wird dann mit verschiedenen Zutaten vermischt und gerne als Hauptgericht oder Finger-Food gegessen. Falls ihr noch Schwierigkeiten habt vegane Produkte wie Tortillas & veganen Käse zu finden, kann ich euch ein paar Sachen empfehlen:

  • Vegane Tortillas gibt es beispielsweie fast in jedem Supermarkt, Reformhaus oder Bioladen. Außerdem findet ihr hier noch glutenfreie Wraps oder low carb Wraps zum Bestellen. Beides in vegan.
  • Veganen Käse gibt es mittlerweile wirklich ausreichend auf dem Markt. Aber nicht jeder ist lecker! Ich kann euch wärmstens den Käse von Simply V empfehlen, den es aber bisher noch nicht als Reibekäse, sondern nur in Scheibenform gibt. Man könnte ihn auch für dieses Rezept hier verwenden. Außerdem sind auch die Käse-Sorten von „No-Muh-Cheese“ super lecker. Für dieses Rezept habe ich einfach den Wilmersburger Reibekäse verwendet.

Die Zubereitung kann eigentlich nur gelingen und somit ist das Rezept wirklich kinderleicht 🙂 Ihr braucht dafür nur ganz wenig Zutaten und auch nicht wirklich viel Zeit. Im Idealfall habt ihr die Zutaten sogar schon zu Hause und müsst dafür nicht mal mehr einkaufen gehen.

Zutaten für 1 Person:

  • 2 Tortillas
  • 2 Kartoffeln (auch vom Vortag möglich)
  • 2 Hände voll geriebenen Käse (vegan)
  • 2 TL Cashewmus
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • ein paar Frühlingszwiebeln kleingehackt
  • 1 TL Alsan Margarine (vegane Butter)
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung:

Für die veganen Quesadillas kochen wir zuerst die geschälten Kartoffeln, bis sie weich sind. Ich empfehle euch einfach eine größere Menge Kartoffeln zu nehmen bzw. Kartoffeln vom Vortag, wenn ihr welche im Kühlschrank habt. Vorbereitung ist nämlich alles und ihr spart euch eine Menge Zeit, wenn ihr solche Grundzutaten immer mal wieder in eurem Kühlschrank vorrätig habt.

Während die Kartoffeln kochen, können wir uns um die restlichen Zutaten kümmern, die wir in eine kleine Schüssel geben werden. Dazu hacken wir den Knoblauch klein und geben ihn mit dem veganen Reibekäse, den Gewürzen und den Hefeflocken, den Frühlingszwiebeln und dem Cashewmus in das Gefäß. Sobald die Kartoffeln fertig sind, könnt ihr diese schön zermatschen und zu den restlichen Zutaten hinzufügen. Nun alles gut vermischen.

Die Alsan Margarine in eine erhitzte Pfanne geben und die erste Tortilla reinlegen. Sofort die Kartoffel-Käse-Masse darauf verteilen und andrücken. Nun mit der zweiten Tortilla bedecken. Sobald die untere Tortilla leicht Farbe bekommt, drehen wir unsere Quesadilla um, so dass auch die andere Seite gebräunt werden kann. Die Quesadilla ist fertig! 🙂 Dazu passt hervorragend ein grüner oder auch ein toller Bohnen- Paprika Salat mit Kapern.

Diese Portion ergibt die gleiche Menge, wie ihr sie auf dem Teller hier auf dem Foto erkennen könnt. Es macht natürlich Sinn die Zutaten einfach zu multiplizieren und dann beispielsweise für mehrere Tage vorzukochen. Das Rezept ist deswegen so toll, weil ihr wirklich so flexibel mit den Zutaten sein könnt. Ihr könntet beispielsweise auch Champignons, Kidney-Bohnen oder getrocknete Tomaten hinzufügen.

An dieser Stelle möchte ich euch noch ein super tolles Buch mit leckeren Rezepten für veganen Käse und vegane Wurst zeigen. Die Rezepte sind wirklich genial und mit der Anleitung total einfach nachzumachen – „Wurst und Käse vegan“ von Hildegard Möller.

Ich hoffe euch schmecken die veganen Quesadillas genauso gut wie mir! 😉 Falls ihr das Rezept nachkochen solltet, fotografiert doch mal euren Teller ab und markiert mich gerne auf Instagram: @eatcarelive.ly

Bis bald,

Eure Ailyn


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ähnliche Beiträge

Ailyn
by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 shares