Schwarzkümmelöl gegen Zecken

b83345_191e06d25b3e44ba8d5152e39e588773-mv2_d_1920_1262_s_2

Wie schützt ihr euch vor Zecken?

Mich würde interessieren, ob ihr häufig von Zecken befallen werdet und vor allem was ihr in diesem Fall unternehmt. Nutzt ihr die gängigen Mittel aus Apotheke, Supermarkt & Co. oder habt ihr einen natürlichen wirksamen Schutz? Was haltet ihr von der Zecken-Impfung? Immerhin schützt diese wenn dann nur vor der Frühsommermeningoenzephalitis und nicht vor Borreliose.

Hier gibt es nämlich ein sehr wirksames Mittel, auf ganz natürlicher Basis. Die meisten von euch haben sicherlich schon mal vom Schwarzkümmelöl gehört. Das Schwarzkümmelöl hat die Eigenschaft, dass es für Zecken so unwahrscheinlich abstoßend riecht, dass sie einen großen Bogen um Menschen machen sollen, die sich damit einreiben bzw. es innerlich verwenden. Übrigens funktioniert das auch bei Hunden.

Da das Schwarzkümmelöl auch innerlich eine tolle Wirkung haben soll, macht es durchaus Sinn es auch bei Hautkrankheiten, Allergien uvm. versuchsweise einzunehmen. Interessanterweise wurde diese Wirkung von einem Jugendlichen erforscht, wie man hier lesen kann:

Alexander Betz wollte es genau wissen: Zunächst baute der Zwölftklässler ein Y-förmiges Versuchsgefäß. Anschließend zog er ein schweißgetränktes Handtuch durch eine Wiese und fing damit 30 Zecken ein. Seine Versuchstiere.

Es folgten mehrere Versuche mit Schweiß und Schweineblut. Die Zecken bewegten sich auf dem Y-Gefäß stets in die Richtung, in der sich Präparate befanden, die nicht mit Schwarzkümmelöl angereichert waren. „Sobald jedoch Blut oder Schweiß mit Schwarzkümmelöl versetzt waren, mieden die Zecken das Präparat“, sagt Alexander Betz „und zwar auch bei sehr geringen Ölmengen“. Die logische Schlussfolgerung konnte nur lauten: Das Schwarzkümmelöl verursacht einen Körpergeruch, der die Zecken abschreckt.

In einem nächsten Forschungsschritt will der 18-Jährige nun untersuchen, ob Schwarzkümmelöl auch gegen andere Insekten wirkt. „Auch Mücken sind Blutsauger“, so Alexander Betz, „vielleicht reagieren sie ja genauso auf das Öl. Dann wäre es womöglich sogar geeignet für den Einsatz in Malariagebieten.“

Hier gibt es mehr zu dem Thema Schwarzkümmelöl und Zecken: Beitrag von Jugend forscht

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen damit!

Liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende,
Eure Ailyn


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ähnliche Beiträge

Ailyn
by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Comments

  1. Antworten

    Ich nehme jeden morgen Schwarzkümmel Öl zu mir, es schmeckt zwar nicht aber soll wirklich sehr gesund sein. Und um Zecken zu vermeiden hilft auch Kokosöl und das soll auch gesund sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 shares