Vegane Hotdogs – eine absolute Sünde wert

Hot Dog Vegan

Ich weiß, dass dieses Rezept nicht den Clean Eating Standards entspricht und trotzdem esse ich es gerne hin und wieder, zum Beispiel wenn mein Freund und ich mal wieder einen ganzen Abend nur „How I met your Mother“ schauen, ist das sozusagen schon zu einem Ritual geworden. Außerdem darf man sich ab und an auch mal was Ungesundes gönnen :-). Das ist jedenfalls kein richtiges Rezept, sondern eine Rezeptidee, die ihr nach Belieben verändern könnt.

Was ich verwendet habe:

Du brauchst Hot-Dog Brötchen. Die gibt´s meist im Bioladen ohne Milch, aber meist nur als Weizenbrötchen. Ist dann halt eben mal nicht vollwertig, wenn du jedoch solche Brötchen siehst, aus Dinkel, Vollkorn etc. sag Bescheid – die suche ich! :-).

Was du sonst noch brauchst sind natürlich pflanzliche Würstchen (das Rezept ist nämlich vegan). Hier gilt ausprobieren! Ich habe bisher nur wenige sehr gute Alternativen gefunden, muss aber sagen, dass das Gesamtpaket am Ende genau wie ein Hotdog  schmeckt, weil durch den Ketchup, Senf, Zwiebeln & Co. der Gesamtgeschmack deutlich verändert wird.

Außerdem Röstzwiebeln, , Essiggurken und HUNGER.

Das war´s eigentlich schon. Mehr gehört für mich in einen leckeren Hotdog gar nicht. An dieser Stelle bemerke ich gerade, dass es bestimmt schon ein Jahr her ist, seitdem ich das letzte Mal Hotdogs gegessen habe. 🙂

Bis bald und schönen Sonntag noch,

Eure Ailyn

Ähnliche Beiträge

Ailyn
by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares