Rohkost Schokobrownies – vegan, glutenfrei und kinderleicht

brownies vegan rohkost

Eine super leckere Süßigkeit, die gesund und sehr schnell zubereitet ist. Die Rohkost Brownies bestehen nur aus 3-4 Zutaten und sind kinderleicht in der Zubereitung. Sie sind nicht nur vegan und somit frei von tierischen Produkten, sondern auch glutenfrei. Außerdem passen sie wunderbar in eine gesunde Ernährung rein, da sie frei von raffiniertem Zucker und irgendwelchen anderen dubiosen Zutaten sind 🙂

Datteln sind übrigens erste Nährstoffbomben! Sie enthalten hochwertige Kohlenhydrate und Ballaststoffe, B-Vitamine und jede Menge Kalium. Außerdem enthalten die kleinen Leckereien aus der Natur auch noch Magnesium und Eisen und sind somit nicht nur ein einfaches „Süßungsmittel“.

Also hier folgt das ganz leichte Rezept:

Zutaten:

Zubereitung:

Alle Zutaten werden zusammen in einen leistungsstarken Mixer gegeben und solange miteinander verrührt, bis sie eine essbare Masse ergeben. Die Masse darf nicht zu dünnflüssig werden, deshalb seid bitte vorsichtig mit dem Wasser, sonst habt ihr eben eine Nutella :-). Anschließend habe ich die Brownie Masse in eine Tupperschüssel gegeben und für einen Tag eingefroren. Ich rate euch die Brownies immer nur dann aus der Tiefkühltruhe zu nehmen, wenn ihr sie gerade essen wollt, denn so schmecken sie am besten. Wenn ihr kaum Wasser verwendet, dann hält sich das Ganze natürlich auch super im Kühlschrank und hat eine tolle Konsistenz.

Meine besten Ergebnisse habe ich jedoch mit der Tiefkühltruhe erzielt. Sie kamen übrigens bei allen super an und deshalb wollte ich das Rezept unbedingt mit euch teilen.

Falls ihr das Ganze nachmachen wollt und ein Foto davon macht, markiert mich gerne auf Instagram mit dem Hashtag #eatcarelive – dann kann ich eure Kreationen begutachten! 😉

Bis bald,

Eure Ailyn


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ähnliche Beiträge

Ailyn
by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 shares