Darm & Darmflora – Ein paar Gedanken dazu

darm neurodermitis

Da der Darm einer der wichtigsten Rollen bei der Behandlung der Neurodermitis spielt, habe ich hierzu ein paar Gedanken zusammengefasst, da sehr viele immer noch denken, dass sich diese Krankheit nur auf der Hautoberfläche abspielt.

Die Haut ist der Spiegel unseres Darms. Sie zeigt uns an, wie es im Menschen „drin“ aussieht, denn wenn wir z.B. aufgeregt sind, werden wir rot oder wenn uns wir einen Eisenmangel haben sind wir blass im Gesicht usw. Ist der Zustand des Darms sehr schlecht, so geht es auch einem Neurodermitiker nicht gut. Wieso das so ist, möchte ich euch hier versuchen zu erklären:

Zu aller erst möchte ich, dass ihr euch ein Bild durch den Kopf durchgehen lässt:

  • Die Haut nimmt eine Fläche von 2 m² ein,
  • Die Lunge eine Fläche von 100 m²
  • und der Darm, eine wahnsinns Fläche von ca. 400 m²!

Unsere Darmbewohner sind nicht immer erwünscht

Fast jeder Mensch hat in seinem Darm Pilze und oftmals auch Parasiten. Wenn ich von Pilzen im Darm sprechen, meinen wir natürlich nicht Champignons oder Pfifferlinge! Pilze können für den Menschen nützlich sein, ihm aber auch genauso schaden. Liegt also eine Fehlbesiedlung solcher Pilze vor oder der Darmzustand befindet sich in einem unausgeglichenem Zustand, dann kann eine Superinfektion mit dem Pilz „Candida Albicans“ vorliegen. Eine Überbesiedlung dieses Pilzes führt dazu, dass sich die Pilze bei deiner Nahrungsaufnahme, Vitamine und wichtige Nährstoffe „klauen“, am Ende bleibt für dich also nicht wirklich was übrig von den wichtigen Dingen des Lebensmittels. Deswegen haben Neurodermitiker auch fast immer verschiedene Mangelerscheinungen. Wird dieser Pilz durch bestimmte Präparate und eine Ernährungsumstellung ausgerottet, kommt es oftmals zu einer Verbesserung des Hautzustandes.

Ein weiterer Punkt ist, dass der Pilz ebenso einen Stoffwechsel besitzt wie unser Körper, der Pilz verstoffwechselt Nährstoffe und scheidet Toxine, also Gifte aus. Wenn ein schlechter Darmzustand vorliegt, ist es sehr oft so, dass die Darmwände durchlässig geworden sind. Das kann man sich wie kleine Löcher in einer Wand vorstellen. Wenn also Toxine von den Pilzen ausgeschieden werden, gelangen sie über die Darmwand in den Blutkreislauf und eine Allergie kann ausgelöst werden, denn die Gifte wollen jetzt wo anders ausgeschieden werden – nämlich über die Haut. Kreisrunde Hautausschläge sind meist Hinweise auf eine Candida-Infektion.

Gewissheit über den Zustand des Darms

Um wirklich sicher zu gehen, dass so eine Infektion vorliegt, kann man eine Stuhlprobe bei einem Labor einschicken lassen (z.B. Enterosan) Darüber hinaus bekommt ihr allgemein noch Aussagen über die Bakterienflora, welche auch nicht unbeachtet gelassen werden sollte. Das Ergebnis kann dann mit einem Gastroenterologen abgeklärt werden, der dann anschließend auch eine Behandlung anordnen kann. Natürlich wäre die beste Möglichkeit, die Stuhlprobe bei dem jeweiligen Arzt einzureichen, denn er arbeitet sicherlich mit bestimmten Laboren zusammen. Damit ihr euch die Suche nach einem guten Gastroenterologen spart, könnt ihr hier mal in diese Liste schauen Gastroenterologen gesucht?  Eine Behandlung die aber immer die Darmflora verbessert, ist die Behandlung mit fermentierten Produkten. Hier hat sich vor allem der Brottrunk bewährt, aber auch das Produkt Rechtsregulat der Firma Dr. Niedermair brachte bei sehr vielen Menschen in diesem Bezug Erfolg. Auch in Apotheken werden Präparate für den Aufbau der Darmflora geboten, wie z.B. das Produkt von Dr. Wolz Darmflora Plus Select.

Die Neurodermitis hat zwar vielfältige Ursachen, jedoch gibt es Menschen, bei denen eine alleinige Behandlung der Darmflora gereicht hat, um die Neurodermitis dauerhaft zu beseitigen und solche Menschen treffe ich nicht selten. Nicht nur die Neurodermitis wird als Krankheit von einem verheerenden Darmzustand ausgelöst, denn viele andere Krankheiten können durch die Beseitigung des Pilzes in „Luft aufgelöst“ werden.

Natürlich könnte ich noch viel mehr schreiben, aber mein Beitrag wird sonst noch ewig dauern und deshalb empfehle ich euch, bei Interesse diese Seite zu durchforsten:

 http://www.weiss.de/krankheiten/pilzerkrankungen/

Ich hoffe dieser Artikel war interessant für euch.

Bis bald,

Eure Ailyn


*Dieser Artikel enthält Links, die Werbung beinhalten. Wenn du über diese Links hier einkaufst, dann unterstützt du meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte einen kleinen Prozentanteil des Einkaufes, den du getätigt hast. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ähnliche Beiträge

Ailyn
by
Vorherigen Post Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 shares